Weiterbildung in Sherborne Developmental Movement

Basiskurs 1

12stündiger Einführungskurs 

 

 Inhalte:

Grundlegende Philosophie und theoretischer Hintergrund von SDM;

Theorie und Praxis von Körperbewusstsein, Raumbewusstsein und Bewegungsqualitäten; Bewegungsanalyse nach Laban;

Theorie und Praxis der Beziehungsebenen caring, shared, against (füreinander, miteinander, gegeneinander);

Anschauen von Videomaterial; 

Sensitiv-responsiver Begleitungsstil (Theorie und Praxis);

Planen einer Bewegungssession für den eigenen Arbeitsbereich

 

Zulassungsvoraussetzungen: keine


Basiskurs 2

6stündiger Weiterführungskurs

 

Inhalte:

Teilen und Reflektieren von Praxiserfahrungen; Besprechung der von den Teilnehmern erstellten Videos; 

Erweiterung des eigenen Bewegungsvokabulars durch Vertiefung der Inhalte von Basiskurs 1;

gemeinsame Bewegungssessions;

evtl. Wiederaufgreifen von Themen aus Level 1; 

abschließende Reflektion

 

Zulassungsvoraussetzungen:

erfolgreiche Teilnahme am Basiskurs 1;

mindestens 6monatige  Erfahrung in der Praxis mit SDM;

Einreichung eines Anmeldeformulars mit Details über Erfahrungen mit SDM, Zielgruppe, Rückfragen etc. an einen Tutor (ICL, International Course Leader) mindestens 10 Tage vor Kursbeginn

 

Abschluss: Nationales Zertifikat, berechtigt zur praktischen Arbeit mit SDM unter diesem offiziellen Namen

 

Dieser Kurs ist 6 Monate nach dem Level 1 Kurs geplant, um den Teilnehmern die Gelegenheit zu geben, eigene Erfahrungen in ihrem jeweiligen Arbeitsumfeld zu sammeln.


Advanced Practitioners            Course (APC)

 international ausgeschriebener und anerkannter 3tägiger Kurs

 

 Inhalte: Erweiterung des praktischen Repertoires durch eine vertiefende Bewusstheit und Erkenntnis der SDM-Theorie, Philosophie, psychologischen Aspekte und deren Anwendbarkeit in verschiedenen Bereichen (Pädagogik, Therapie).

 

Zulassungsvoraussetzungen:

Erfolgreiche Teilnahme am Basiskurs 2; praktisches Anwenden von SDM für mindestens 1 Jahr nach Basiskurs 2; Aufzeichnungen der eigenen Arbeit mit SDM (z.B. Tagebuch, datiertes Video, schriftliche Aufzeichnungen und Fotos) zur Auswertung während des APC

 

Abschluss: Internationales Zertifikat, berechtigt zur internationalen Arbeit mit SDM unter diesem offiziellen Namen

 

 

Zertifizierung zum Kursleiter ICL (International Course Leader): internationale Anerkennung zum Lehren von SDM

 

Inhalt:

Planung, Organisation, Durchführung und Reflektion eines Basiskurses 1

 

Zulassungsvoraussetzungen:

Erfolgreiche Teilnahme am Advanced Practitioners Course (APC)

 

Abschluss:

Internationale Anerkennungzur Durchführung von SDM-Workshops und -Kursen

 

Diese Zertifizierung wird individuell unter der Supervision eines ICL (International Course Leader) durchgeführt.

 

 Darüberhinaus finden internationale Kongresse statt, die einen vertiefenden, disziplinübergreifenden und erweiternden Blick auf SDM vermitteln sowie das eigene Bewegungsvokabular stets erweitern